„Nationalpark Thayatal“

Reisedauer: 8 Tage · Schwierigkeitsgrad: mittelschwer · Teilnehmerzahl: 6–16
Vom mährischen Weinland in den Nationalpark Thayatal/Podyjí geht es auf und ab durch romantische Landschaft zu mittelalterlichen Burgen und faszinierenden Aussichten.

Termin: Gruppenreisen nach Wunsch

Grundpreis für GruppenCZK/Pers. 12500,– (ca. EUR 520,–)

Genussvoller Aktivurlaub in der Natur – für sportliche und „durchschnittliche“ Radler! Mit dem Fahrrad „erfahren“ Sie eine einzigartige Landschaft, wildromantische Flusstäler, die sanften Höhen der Weinberge, weite Gemüsefelder, mächtige Burgen und Schlösser, historische Städtchen. Gutes Essen und ein Glas Wein in einem urigen Keller gehören in dieser fruchtbaren, paradiesischen Ecke Mährens dazu.

Reiseleiter: Jaroslav Neužil, Samuel Beneš.


Reiseablauf

SA 15.11 Uhr: Treffpunkt am Bahnhof Bayerisch Eisenstein, Ankunft der Waldbahn (Gute IC-Anschlüsse üb. Plattling). Gut 4 Stunden Fahrt durch die Waldlandschaft des Böhmerwalds und das weitläufige Südböhmen zu unserer ersten Unterkunft in Znaim/Znojmo (Begrüßungsabend).
SO Nur am Sonntag kann man den Kulturschatz der Stadt besichtigen: die romanische Rotunde der Hl. Katharina. Dazu noch das über mehrere Ebenen gehende Labyrinth der gotischen Keller. Nachmittags frei für eine Vielzahl weiterer beeindruckender Denkmäler: z.B. für die gotische Pfarrkirche St. Nikolaus, die Kloster der Minoriten, Dominikaner und Kapuziner, den Stadtturm ... Und/oder ein kurzer Ausflug mit dem Fahrrad in die Umgebung der Stadt, z.B. zum ersten Blitzableiter der Welt.
MO Natur pur bei einer Rundtour durch den Thaya-Nationalpark/Národní park Podyjí. Im Canyon des Flusses Thaya mit seinen zahlreichen Mäandern, Felswänden und Steinernen Meeren leben 150 Vogelarten, u.a. der Schwarzstorch, Symbol des Nationalparks. Mittendrin auf einer Landzunge der wohl schönste Weinberg Mährens, Šobes. Und zum Schluss auf der Hochebene atemberaubende Aussichten auf das Thal der Thaya und auf Znaim. 45 km
DI Etwa 20 Min. mit dem Zug, danach radeln wir zum Renaissance-Schloss Jaroslavice. Eine kurze Runde um die Karpfenteiche und wir kehren in einen uralten Weinkeller ein, wo uns auch eine kleine Jause erwartet (nicht im Preis ingegriffen). Rückfahrt teils auf Nebenstraßen mit noch einem Höhepunkt: eine Renaissance-Wassermühle mit funktionierendem Mühlhaus. Abends Abschied von Znojmo: natürlich im Weinkeller – wo sonst? 35 km
MI Weiterfahrt an Gemüsebauern vorbei zur steinernen Windmühle in Lesná/Liliendorf. Dann geht es wieder hinunter zur Thaya/Dyje und über den gewaltigen Staudamm zu unserem Hotel, romantisch an der Engstelle des Flusses unter dem pittoresken Felsschloss Vranov/Vrain gelegen. Nachmittags Schlossbesichtigung. 27 km
DO Per Fahrrad oder mit dem Boot zum mittleren Teil des Stausees. Auf der mächtigen Königsburg Bítov/Vöttau mit idyllischem Burghof machen wir Mittagspause. Bei der Rückfahrt gibt es zahlreiche schöne Aussichtspunkte auf den See und eine kurze Pause bei der Burgruine Cornštejn/Zornstein. 25 – 40 km
FR Durch wildromantische Felsgebiete radeln wir aus dem Tal hoch zum Infozentrum des Nationalparks. Bei der nächsten Abfahrt zur Thaya öffnet sich schon der Blick zur mächtigen gotischen Burg Hardegg, einer der stärksten Grenzbefestigungen Österreichs. Nach der Mittagspause gehts auf der österreichischen Seite nach Felling, wo sich die letzte Perlmuttdrechslerei befindet. Die Rückfahrt über die Grenze führt uns noch am Barockschloss Riegesburg vorbei. 35 km
SA Frühstück und Rückfahrt per Bus. Spätestens um 13 Uhr sind Sie wieder am Bhf. in Bayerisch Eisenstein.

Tagesziele

Thaya
Dyje
Znaim
Znojmo
Nationalpark Thayatal
Národní park Podyjí
Südmähren
jižní Morava
Joslavitz
Jaroslavice
Zöbes
Šobes
Frain
Vranov
Vöttau
Bítov

Unterkunft und Verpflegung

Znojmo – Pension Austis

Das renovierte historische Haus im denkmalgeschützten Stadzentrum verfügt über einen ruhigen Innenhof, der zum Verweilen einlädt. In der Umgebung finden wir etliche neuzeitige Restaurants, landestypische Wirtshäuser und urige Weinkeller. – Wir wollen von alldem ein wenig kosten!

Vranov nad Dyjí – Zámecký hotel

Das Schlosshotel bietet moderne Unterkunft mit Ausblick auf den Fluss Thaya und das hoch auf einem Felsen gelegene Schloss. Im Hotelrestaurant erwartet Sie eine sehr gute böhmische wie auch internationale Küche.


Im Preis inbegriffen

  • 7× Übernachtung in DZ mit Du/WC
  • 7× Halbpension
  • alle Transporte in der Tschechischen Republik
  • Eintrittskarten
  • Landkarten und ggf. Stadtpläne
  • technische Unterstützung (kleine Fahrradreparaturen, …)
  • 1 – 2 Reiseleiter (je nach Gruppengröße) für die gesamte Reise
  • Abendprogramm: z.B. Tschechisch-Sprachkurs, Diashow, Informationen zur Tschechischen Republik, Gesprächsrunden u.v.m.
  • Bücherkiste mit Literatur zur Tschechischen Republik und zur Region

Übersichtskarte


Stimmen der Reiseteilnehmer/-innen

Eine Woche mit Jaroslav!
Wer könnte das noch toppen? Es war Natur pur und auch kulturell – wolltest uns vielleicht manchmal auch ein wenig foppen?

Auf jeden Fall war´s wunderbar! Und nach der Tage Abenteuer-Plage war jeder Abend lustig bunt, rundum gesellig – keine Frage.

Und wer gern radelt, isst auch gern – ein Hoch der Böhmischen Küche! Sie ist beim Mahle ein Genuss – sind später teils auch weniger gut, der Knoblauchdunst und sonstige Gerüche.

Wir danken sehr für die verbrachte Zeit und wünschen für die Zukunft dir viel Glück, wir danken dir für sehr viel Menschlichkeit, für schnelle Reaktion und ehrenhafte Handlung. Du bist ein Meister der Improvisation! Wir danken gerne an die Zeit mit dir zurück.

Südböhmisches Teichenland, 5.10.2007
Sabine, Liane, Klaus, Dietlinde, Heide


Lieber Jaroslav,
drei Monate sind es jetzt her, dass wir mit Dir als Reiseleiter geradelt sind und es wird höchste Zeit, dass ich Dir mal die CD mit meinen gesammelten Photos schicke. Ich hoffe, Du kannst Dich auf unsere Radtour Böhmisch-Kanada erinnern (29.7.-5.8.) die leider zum Schluß recht „feucht“ war. Trotzdem haben wir eine sehr nette Erinnerung an die gemeinsam verbrachten Tage und natürlich an unsere Kartenspiel-Abende. Leider habe ich schon alle tschechischen Vokabeln wieder vergessen. Du kannst mir aber sicher noch den Namen des Kartenspiels sagen?

Auf der CD sind einige Bilder von Touren, die ich allein (spätter nachmittags) gemacht habe, zum einen mit dem Dampfzug von Nova B. nach Lomy und per Rad zurück (Reifenpanne auf der Rückfahrt) und dann von Telč mit dem Rad nach Třešť und wegen des Regens mit der Bahn zurück.

Ich hoffe, Dir und Deiner Familie geht es gut und die Touren im August haben nicht zu sehr unter schlechtem Wetter gelitten.

Einstweilen liebe Grüße, auch von Kristina, meiner Frau und viel Spass beim anschauen der Bilder.
Reiner, Heidelberg, den 5.11.06

Radtour „Nationalpark Thayatal“Gruppenreisen nach Wunsch