„Südböhmen“

Reisedauer: 8 Tage · Schwierigkeitsgrad: leicht · Teilnehmerzahl: 6–15
Wo sind die schönsten Alleen Europas? In Südböhmen! Und wo sind die schönsten Dorfkneipen Südböhmens?

Termin: Gruppenreisen nach Wunsch

Grundpreis für GruppenCZK/Pers. 12500,– (ca. EUR 520,–)

Wir radeln über die vielen Dämme der südböhmischen Teichlandschaft, an hundertjährigen Eichen vorbei, durch malerische Dörfer und in wunderschöne Renaissance-Städte. Wir besuchen die älteste Brauerei Böhmens, die noch heute in Betrieb ist. Im Herbst sind wir dann beim Teichabfischen dabei!

Reiseleiter: Jaroslav Neužil, Soňa Kabelová.


Reiseablauf

SA Ankunft in Bayerisch Eisenstein um 15.11 Uhr, Geldumtausch und evtl. Fahrradverleih. Busfahrt nach Třeboň/Wittingau durch die reizvolle südböhmische Landschaft (gute 2 Std.). Abends Vorstellungsrunde und Programmvorstellung.
SO Eine Rundfahrt zu den größten Teichen, die bereits im 16. Jh. angelegt wurden. Durch malerische Dörfer mit Bauernbarockarchitektur zum Teich Rožmberk mit hundertjährigen Eichen. Durch schattige Alleen und Auwälder gehts dann zurück zur Pension. 30 km, leicht
MO Am Vormittag radeln wir leicht bergauf zum äußeren Rand des Wittingauer Beckens/Třeboňská pánev nach Lišov (Drehorgelmuseum). Dann rollen wir leicht bergab und flach an mehreren schönen Teichen und Vogelreservaten vorbei zurück. 40 km, leicht.
DI Diesen Tag beginnt mit der Besichtigung der Brauerei Regent in Třeboň/Wittingau. Danach entscheiden wir je nach Lust und Wetter zwischen zwei Varianten: Naturreservate des Wittingauer Beckens mit Mooren und Auwäldern, oder Schlossbesichtigung und Stadtbummel in Wittingau/Třeboň. max. 35 km, leicht
MI Bei der Weiterfahrt nach Borovany verändert sich die Landschaft: sie wird leicht hügelig, mit mehr Landwirtschaft und vielen technischen und Kulturdenkmälern (wie z.B. Kirche und ehemaliges Kloster in Borovany, Museum des Eisernen Vorhangs u.v.m.). 25 km, leicht
DO Mit dem Zug nach České Budějovice/Budweis, in die ehemals königliche Handelstadt mit einzigartigem Marktplatz (Arkaden) und vielen historischen Gebäuden in alten Gassen. Auf dem malerischen, neuen Radweg entlang der Moldau/Vltava sind wir blitzschnell beim Jagdschloss Ohrada (Forst- und Fischereimuseum) unterhalb des Tudor-Schlosses Hluboká/Frauenberg (böhmisches Neuschwanstein). Zurück nach Borovany per Rad oder mit dem Zug. 25 oder 45 km, leicht
FR Am letzten Tag radeln wir in Richtung Gratzener Bergland/Novohradské hory, wo wir in einem romantischem Tal das technische Wunder aus alten Zeiten, das Hammerwerk "Buškův hamr", besichtigen. Ein weiterer Höhepunkt ist das Städtchen Trhové Sviny mit der nahe gelegenen Barock-Wallfahrtskirche. 30 km, leicht
SA Rückfahrt nach Bayerisch Eisenstein, wo wir ca. um 12 Uhr ankommen.

Tagesziele

Südböhmen
jižní Čechy
Budweis
České Budějovice
Wittingau
Třeboň
Teich Rosenberg
rybník Rožmberk
Forbes
Borovany
Frauenberg
Hluboká
Gutwasser
Dobrá Voda
Theresiental
Terčino údolí

Unterkunft und Verpflegung

Třeboň – Motel Petr Vok

Unweit der historischen Stadt Třeboň und abseits von Autostraßen liegt unser Hotel, das nach dem berühmten Begründer der südböhmischen Teichwirtschaft benannt wurde. Das radlerfreundliche Hotel wird gerne auch von den Tschechen zum Urlaubsziel gewählt, sicher auch dank der typisch tschechischen Küche mit vielen regionalen Spezialitäten (Fischsuppen und andere Fischgerichte, Wildbrett u.v.m.).

Borovany – Borovanský mlýn

Die Pension (früher eine Mühle mit Wasserantrieb) ist idyllisch direkt an einem Teichdamm gelegen. Es ist vor allem diese Lage, die das Haus auszeichnet. Aber auch die Speisekarte mit vielen Fischspezialitäten, altböhmischen Gerichten und einer reichen Auswahl an mährischen Weinen lädt zu gemütlichen Abenden ein…

Nicht nur die beiden Pensionen, sondern ganz Südböhmen ist für seine gute regionale Küche bekannt – und natürlich für das hervorragende Bier! Hier kommt jeder auf sein Genuss…


Im Preis inbegriffen

  • 7× Übernachtung in DZ mit Du/WC
  • 7× Halbpension
  • alle Transporte in der Tschechischen Republik
  • Eintrittskarten
  • Landkarten und ggf. Stadtpläne
  • technische Unterstützung (kleine Fahrradreparaturen, …)
  • 1 – 2 Reiseleiter (je nach Gruppengröße) für die gesamte Reise
  • Abendprogramm: z.B. Tschechisch-Sprachkurs, Diashow, Informationen zur Tschechischen Republik, Gesprächsrunden u.v.m.
  • Bücherkiste mit Literatur zur Tschechischen Republik und zur Region

Übersichtskarte


Stimmen der Reiseteilnehmer/-innen

Eine Woche mit Jaroslav!
Wer könnte das noch toppen? Es war Natur pur und auch kulturell – wolltest uns vielleicht manchmal auch ein wenig foppen?

Auf jeden Fall war´s wunderbar! Und nach der Tage Abenteuer-Plage war jeder Abend lustig bunt, rundum gesellig – keine Frage.

Und wer gern radelt, isst auch gern – ein Hoch der Böhmischen Küche! Sie ist beim Mahle ein Genuss – sind später teils auch weniger gut, der Knoblauchdunst und sonstige Gerüche.

Wir danken sehr für die verbrachte Zeit und wünschen für die Zukunft dir viel Glück, wir danken dir für sehr viel Menschlichkeit, für schnelle Reaktion und ehrenhafte Handlung. Du bist ein Meister der Improvisation! Wir danken gerne an die Zeit mit dir zurück.

Südböhmisches Teichenland, 5.10.2007
Sabine, Liane, Klaus, Dietlinde, Heide


Lieber Jaroslav,
drei Monate sind es jetzt her, dass wir mit Dir als Reiseleiter geradelt sind und es wird höchste Zeit, dass ich Dir mal die CD mit meinen gesammelten Photos schicke. Ich hoffe, Du kannst Dich auf unsere Radtour Böhmisch-Kanada erinnern (29.7.-5.8.) die leider zum Schluß recht „feucht“ war. Trotzdem haben wir eine sehr nette Erinnerung an die gemeinsam verbrachten Tage und natürlich an unsere Kartenspiel-Abende. Leider habe ich schon alle tschechischen Vokabeln wieder vergessen. Du kannst mir aber sicher noch den Namen des Kartenspiels sagen?

Auf der CD sind einige Bilder von Touren, die ich allein (spätter nachmittags) gemacht habe, zum einen mit dem Dampfzug von Nova B. nach Lomy und per Rad zurück (Reifenpanne auf der Rückfahrt) und dann von Telč mit dem Rad nach Třešť und wegen des Regens mit der Bahn zurück.

Ich hoffe, Dir und Deiner Familie geht es gut und die Touren im August haben nicht zu sehr unter schlechtem Wetter gelitten.

Einstweilen liebe Grüße, auch von Kristina, meiner Frau und viel Spass beim anschauen der Bilder.
Reiner, Heidelberg, den 5.11.06

Radtour „Südböhmen“Gruppenreisen nach Wunsch