Kanutour auf der Otava

Reisedauer: 8 Tage · Schwierigkeitsgrad: leicht · Teilnehmerzahl: 5–13
Die erlebnisreiche Kanureise auf dem Fluss Otava führt Sie im Zweierkanu vom Nationalpark Böhmerwald auf romantischen Flussstrecken vorbei an Burgen und historischen Städten Südböhmens bis zur ältesten Brücke Tschechiens unweit des Zusammenflusses der Otava mit der weltberühmten Moldau. – Ein Natur- und Kulturerlebnis der besonderen Art!

Termin: Gruppenreisen nach Wunsch

Grundpreis für GruppenCZK/Pers. 10500,– (ca. EUR 440,–)

Lernen Sie die tschechische Kanutenwelt kennen – das ist eine Welt für sich. Erleben Sie das Leben mal aus der Frosch-Perspektive: es ist ein einfaches und schönes Leben!

Täglich verbringen wir etwa 4 – 5 St. auf dem Wasser. Sie lernen mit uns das Einmaleins des Kanuten und das richtige Umgehen mit dem Kanu. Sie begegnen dem Leben auf den tschechischen Zeltplätzen und abends am Lagerfeuer.

Man fährt im Zweierkanu (Kanadier), das Gepäck haben wir die ganze Woche in wasserdichten Tonnen oder Säcken mit dabei. Wir beschränken uns auf das Wichtigste (Rasierapparat und Make-up sind nebensächlich). Pro Tag legen wir etwa 8 – 17 Flusskilometer zurück, je nach Wetter und Lust und Laune. Wir sind frei und unabhängig in der Gestaltung unserer Tage, Zeltplatz und Brennholz finden wir überall. In Böhmen ist wildes Zelten und Lagerfeuer am Fluss möglich. Immer wieder begegnen wir auf dem Fluss, in Kneipen oder am Zeltplatz den Kanuten, die wie wir die gleichen Strecken zurücklegen. Sportsgeist und ein offenes Herz verbinden uns – auch ohne Sprachkenntnisse – mit den anderen Kameraden am Fluss. Und oft hört man noch beim Einschlafen die ausklingenden Lieder eines Gitarristen am verloschenden Lagerfeuer…

Reiseleiter: Jaroslav Neužil, Hana Neužilová, Samuel Beneš.


Reiseablauf

SA Treffpunkt am Bahnhof in Bayerisch Eisenstein um 15.11 Uhr. Unterwegs zum ersten Zeltplatz erkunden wir den Ursprung des Flusses und die Geschichte der Menschen, die vom und mit dem Fluss lebten, und deren Spuren wir diese Woche folgen werden (Holztrift- und Flößerei-Ausstellung, historisches Kraftwerk), am Abend eine gemütliche Vorstellungsrunde am Lagerfeuer.
SO Übungen mit dem noch leeren Kanu im flachen Wasser, danach eine zweistundige leichte Kanufahrt (noch ohne Gepäck), Badepause, nachmittags besuchen wir die Burgruine Rábí, die größte Burganlage Böhmens.
MO Weiterfahrt mit Gepäck durch idyllische Auenlandschaft. Wer will, kann das Überfahren eines Wehrs üben (Fotoapparat bereithalten!) oder auf warmen Kiesbanken die Sonne genießen. Übernachtung im schönen Städtchen Horažďovice.
DI Über zahlreiche Wehre geht es nach Katovice – ein Dorf mit wunderbarer Volksarchitektur. Ein schöner schattiger Campingplatz, angenehme sanitäre Anlagen (eine heiße Dusche kann ein Genuss sein ...)
MI Mittagspause im Städtchen Strakonice, bekannt als Stadt des Dudelsacks und für seine Brauerei. Einkaufsmöglichkeiten, lohnender Besuch des Burgmuseums.
DO Weiterfahrt über aufregende, aber ungefährliche Stromschnellen, dazwischen Badepausen zur Erholung. Abends ein stimmungsvoller Zeltplatz in der freien Natur, unter uralten Ulmen, wo in vergangenen Zeiten die Flöße anlegten. Heute noch steht hier eine Kapelle, die den Flößern zum Gebet und zur Einkehr diente.
FR Wir erreichen unser Ziel – die historische Stadt Písek mit der ältesten Steinbrücke Böhmens. Vor dem Stadtbummel eine böhmische Kanuten-Tradition, das „Schlagen zum Kanuten“. Nach dem Abendessen ein gemütlicher Abschiedsabend.
SA Rücktransport nach Bay. Eisenstein, Ankunft ca. um 12 Uhr.

Tagesziele

Schüttenhofen
Sušice
Strakonitz
Strakonice
Nationalpark Böhmerwald
Národní park Šumava
Písek
Písek
Otava-Fluß
řeka Otava
Burg Rabi
hrad Rabí
Südböhmen
jižní Čechy

Im Preis inbegriffen

  • 7× Übernachtungen auf den Zeltplätze
  • 7× Vollpension
  • Kanu, Paddel, wasserdichte Tonnen oder Säcke
  • alle Transporte in der Tschechischen Republik
  • Eintrittskarten
  • Landkarten und ggf. Stadtpläne
  • technische Unterstützung (kleine Reparaturen, …)
  • 1 – 2 Reiseleiter (je nach Gruppengröße) für die gesamte Reise
  • Abendprogramm: z.B. Tschechisch-Sprachkurs, Informationen zur Tschechischen Republik, Gesprächsrunden u.v.m.

Übersichtskarte


Stimmen der Reiseteilnehmer/-innen

Kanutour???  Kanutour!!!!

Skiwandern im Böhmerwald, Radfahren in den idyllischen Landschaften Südböhmens waren unvergeßliche Erlebnisse. Aber einer Kanutour stand ich zunächst sehr skeptisch gegenüber. Als absolute Landratte von Paddeln keine Ahnung, Zelten war noch nie mein Fall, außerdem als Single unterwegs – mit wem würde ich eine Woche lang im Zweierkanu aushalten müssen?

Die anfängliche Unsicherheit vor Fluß und Kanu verlor sich schnell bei den ersten Übungen im nur knietiefen sonnenwarmen Wasser. Dann ruhiges entspanntes Paddeln, oft einfach müheloses dahingleiten, sich treiben lassen durch grüne Auenlandschaften. Einzelne Stromschnellen, aufregend, aber flach und ungefährlich. Gepäck in wasserdichten Tonnen beschränkt sich auf das Nötigste.  Beim anstrengenden Umtragen an den Wehren helfen alle zusammen.

Und immer wieder erfrischende Bade- und Kaffeepausen!

Wir passieren Dörfer und Städtchen mit großer Geschichte und unaussprechlichen Namen – unvergeßlich das Frühstück in der Konditorei in Horazdovice oder das „Bufet“ mit wunderbar phantasievoll belegten Brötchen in Strakonice! Frühmorgens schon im Fluß schwimmen, wenn aus den andern Zelten noch leises Schnarchen dringt, oder ein langer Spaziergang in den erwachenden Tag hinein, und dann duftet schon der Kaffee…

Abends Lagerfeuer – Musik und Gesang kennen keine Sprachbarrieren. Oder üppiges Abendessen in Dorfkneipen, wo dann auch die Fast-Vegetarier gern von ihren Prinzipien abweichen!

Ein rundum gelungener Urlaub – man ist aktiv, kommt dabei zur Ruhe, wird ausgeglichen, gelassen........und verabredet sich schon für nächstes Jahr!

Claudia 2007

Kanutour Kanutour auf der OtavaGruppenreisen nach Wunsch